Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. April 2012 7 15 /04 /April /2012 20:33

Vorhin wollte ich Zähne putzen.

Gemütlich ließ ich lauwarmes Wasser in den Becher laufen.

Träumen erlaubt,der Becher lief über.Halbsoschlimm,kommt vor.

 

Nun wollte ich aber völlig wach den Becher auf den Beckenrand stellen.
Mist,nicht ganz getroffen!

Ich habe es mitbekommen und wollte das ganze vor dem Kippen bewahren.

Ha,zu langsam!

 

Der ganze Kladeradatsch fiel ins Becken.Bloß gut,das das Waschbecken so hoch ist,so schwappte wenigstens kein Wasser heraus.

Doch der Becher war so blöd gefallen,das nur noch ein Spucknapf voll Wasser im Becher war.

Das reichte mir auf keinen Fall.

Nochmal von vorn und aufgepaßt!

Na bitte,wer sagst denn?

 

Na denn mal weiter.

In die eine Hand die Zahnbürste,in die andere die Tube.Dämliche Schraubverschlüsse.Nun geht das wieder los!

Tief Luftholen!

Endlich,die Tube ist auf.Nun noch die Pasta auf die Bürste und los gehts.

 

Nee,noch lange nicht.

Ich treffe meine Bürste nicht.

Anstatt das die doofe Paste ins Becken fällt,wo ich sie nur hätte wegspülen müssen.

Doch denkste,über den Waschbeckenrand und dann kleckert sie noch auf den Läufer.

Wer keine Arbeit hat,macht sich welche...

 

Jetzt muss ich auch noch kurz saubermachen.Da habe ich weiß Gott keine Lust dazu,ich wollte doch nur Zähneputzen.

ob das noch etwas wird.Putzen mag ich jetzt eigentlich auch nicht mehr.

 

Hm,nee,so geht das nicht.Geht schließlich um die Beißerchen.

Neuer Versuch,neues Glück.

Hurra geklappt,alles da,wo es sein soll.

Nach 10 endlos langen Minuten kann ich endlich meine Zähne putzen.

Dabei kann das soo einfach sein!

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
30. März 2012 5 30 /03 /März /2012 09:02

So langsam reicht es aber wirklich.

Das ich mich beim Anziehen hinsetzen muss,um nicht umzufallen,ist ja nichst neues mehr.

 

Doch jetzt bin ich gezwungen,mir Hosen mit Gummizug anzuziehen,da ich diese "doofen" Knöpfe nicht zubekomme.

Bei Reißverschlüssen geht es mir nicht anders,dabei sind diese doch bloß hoch-oder runterzubewegen.Aber denkste...

Mir ist es sehr oft gar nicht möglich dies zu tun,weil meine Finger dann nicht dahingreifen,wo sie sollen.

 

oder ich klemme den Stoff ein.Na das ist erst blöd.

Auch bei T-Shirts muss ich sehr darauf achten,das diese keine Knöpfe haben.Heutzutage sind sie ja sowieso meistens ohne.

 

Dinge fallen einfach aus der Hand,weil,ohne das ich es möchte,sich einfach die Finger öffnen.Nee,nicht schon wieder...

 

Socken anziehen,hallejuja,reden wir nicht drüber.Doch es braucht eben Zeit.

Sachen,welche schnell erledigt sein können,dauern länger und das nervt.

 

Muss ich einkaufen,dauert dies ewig lange,da ist dann der ganze Vormittag im Eimer.

Man packt die Ware in den Korb,legt sie dann aufs Band,wieder in den Korb und dann ins Transportmittel und zu Hause räumt man die Ware aus den Behältern wieder aus und in die Schränke.

Wie oft man hier zufassen muss und greifen,echt blöd,oder?

 

Manchmal wünsche ich mir dann Hilfe,doch auf der anderen Seite:Noch geht es allein!

 

Es ist aber blöd,das man darüber mit niemandem richtig reden kann.Von außen sieht man es nicht und dieses Krankheitsbild ist kaum oder gar nicht bekannt.Wenn man gesehen wird,denken doch alle,es ist in bester Ordnung.Da fühlt man sich unverstanden und besch...

Dabei gibt es so viele Schwierigkeiten zu überwinden.

 

Gemerkt habe ich das zum Beispiel,als ich mich mit meiner Nachbarin unterhielt.Sie ist fast 70 Jahre,arbeitet aber noch im Garten oder ich sehe sie Fahrradfahren.

Als ich sagte,ich bin nicht umsonst zu Hause...Ja,sie sind aber noch jung.

Was bitteschön hat denn das Alter damit zu tun?

Fahrradfhren würde ich auch gern.Ich habe nun mal die zwei kleinen Kinder und es wäre doch zu schön,wenn ich mit der Familie eine Radtour machen könnt,was mir leider nicht möglich ist.

 

Bewegung(Sport) war früher für mich etwas,was zum Leben dazugehörte.Leichtathletik,Cross,Volleyball,Schwimmen.All dies hat mir gut getan und Stress abgebaut.
Momentan habe ich Stress,wenn ich mich aufrege,weil die Dinge nicht ordnungsgemäß funktionieren.Nun gut,laute Musik hören,wäre eine Lösung,wenn man dazu durch die Zimmer wirbeln könnte.Ist es ruhige Musik,kann man zwar ein bißchen abruhn,doch was passiert,wenn man länger sitzt.Man gerät ins Grübeln und das ist überhaupt nicht gut.

Klar,wer langsam geht,kommt auch ans Ziel!

Lesen ist auch nicht das Wahre,weil die Buchstaben tanzen.

Ehrlich,das Wahre zum Ausgleich habe ich noch nicht gefunden.

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
26. März 2012 1 26 /03 /März /2012 20:30

Für viele sind alltägliche Dinge kein Grund zum Nachdenken.
Es geschieht automatisch.Man macht es einfach,weil man es gewohnt ist.

 

Ich denke aber oft,kann doch nicht sein,das mir so etwas kinderleichtes nicht von der Hand gehen will.

 

Zum Beispiel will man eine Flasche öffnen ,weil man einfach Durst hat.

Doch der Durst muss warten.

Das verdammte Ding,owohl es nur ein Schraubverschluss ist,will nicht aufgehen.

Es kostet Zeit und vor allem Nerven.Was nun?

Na,wenn jemand zu Hause ist,kann man schnell fragen.

Doch,was tun,wenn man allein ist?

 

Jetzt laufe ich,um mir ein Geschirrhandtuch zu holen.

Das Festhalten schmerzt,denn ich bekomme die Finger kaum krumm.

Doch,was solls?Ich will diese blöde Flasche auf haben!

Das Tuch wird über die Flasche gelegt.Ich habe eine größere Fläche,endlich bekomme ich diese verdammte Flasche auf.

Endlich kann ich trinken.

 

Ich habe zwei kleine Kinder,die sich sehr oft in Geduld üben müssen,wenn sie ankommen"Mama,machst du mal auf."

 

Genauso bescheuert finde ich es,das die Wurst in Folie eingepackt ist.Gut,wegen der Haltbarkeit,sehe ich auch ein.

Aber zum öffnen? Große Sch... Jedenfalls für unsereinen.

Erstens dauert es eine Ewigkeit,wen man diese Dinger überhaupt aufbekommt und zweitens bleibt oft nur die Wahl einer Schere oder einem Messer.

Es wird einfach die Folie aufgeschnitten.
Doch da kommt schon das nächste.

Was tun,wenn keine Kraft vorhanden ist,ein Messer oder eine Schere festzuhalten?

 

Mir ist noch nichts wirkliches eingefallen!

Euch vielleicht?

Habt ihr noch andere Dinge,die euch so einfallen?

Schreibt sie doch einfach mal!

Schreiben erleichtert manchmal die Seele.Mir hilft es.

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
12. März 2012 1 12 /03 /März /2012 16:35

Passiert ist es mir vor etwa 14 Tagen:

 

Ich hatte einen Termin beim Neurologen.

Zur Praxis kommen war nicht so das Problem.Wer langsam geht,kommt auch ans Ziel.

Doch dann passierte etwas,was mich richtig fassungslos machte.

 

Ich stand vor der Praxistür und wollte hinein.Diese Tür hat von außen keine Klinke,sondern einen Knauf.

Bestimmt habe ich fünf oder sechsmal versucht,hineinzukommen.
Eigentlich braucht man nur gegendrücken und die Tür geht auf.

 

Ich schaffte es nicht."Was jetzt?"

 

Mir fiel nichts anderes ein,als auf die Notfallklingel zu drücken.

Na klar machte die Schwester auf,doch ihre Frage"Warum klingeln sie?"

Mit Sicherheit nicht aus Langeweile.

 

Sicher zugeben zu müssen,das ich mir einfach nicht anders zu helfen wußte,hat ziemlich wehgetan.

 

Dann war ich in der Sprechstunde und der Neurologe fragte,wie es mir denn so geht?

 

Natürlich schilderte ich,was mir gerade widerfahren war.Er lächelte.Doch ich konnte nicht anders als weinen.

Wenn Situationen vorkommen und dieser Mist zu Hause passiert,kann man es noch halbwegs wegstecken,doch wenn es in der Öffentlichkeit vorkommt,wird man von vielen schief angeguckt und denkt dann "Klotz nicht so!"

Aber man kann es höchstens denken und es ist dann sauschwer freundlich zu sein,doch man ist ja schließlich auf Hilfe angewiesen.So ist das...

 

Das Leben ändert sich schlagartig!

 

 


Diesen Post teilen

Repost0
10. Februar 2012 5 10 /02 /Februar /2012 10:00

Ich finde es saublöd,wenn eigentliche Lappalien,eine Menge Zeit kosten.

Es dauert manchmal eine Ewigkeit bis ich einen Stecker in der Steckdose habe,beispielsweise von der Kaffeemaschine oder dem Staubsauger.

Zwar sehe ich die Löcher in der Steckdose und ziele,aber ich treffe sie nicht.

Dabei gehe ich mit dem Stecker schon so nah dran,das Steckdose und Stecker übereinanderliegen und ich es nur noch zusammenbringen müsste.

Aber denkste...Das will einfach nicht klappen.

Erst beim fünften,sechsten Versuch haut es hin.

Das ist echt doof und zum Ausrasten.

Manchmal passiert es auch,das ich denke,na dann eben nicht.

Den Stecker laß ich dann Stecker sein.

Ich mache etwas anderes,in der Hoffnung,das es später besser klappt.

Doch von wegen!Das gleiche Spiel von vorn.

 

Nun will ich Ihnen aber etwas über das MRT berichten.Das MRT ist eine neurologische Untersuchung,die bei der Kleinhirnatrophie jährlich zur Kontrolle gemacht werden sollte.

 

MRTist die Abkürzung für Magnetresonanztomografie.

 

Das MRTist ein bildgebendes Verfahren,welches vor allem in der medizinischen Diagnostik genutzt wird.

 

Manchmal liest man auch MRI.Dies ist die englische Bezeichnung und heißt:Magnetic Resonance Imaging.

 

Mit dem MRT können Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugt werden.

Diese Bilder erlauben eine Beurteilung der Organe und vieler krankhafter Organveränderungen.

Das MRT beruht auf sehr starken Magnetfeldern und elektromagnetischen Wechselfeldern im Radiofrequenzbereich.

 

Das Gerät erzeugt keine Röntgenstrahlung oder eine andere ionisierende Strahlung.

 

220px-Modern_3T_MRI-Mrt-Gerat-fur-Blogartikel-verwenden.JPG

 

Organe wie Nerven-und Hirngewebe werden erst mittels MRT darstellbar.

 

220px-MRI_head_side-sagitale-Kopfaufnahme-fur-Blogartikel.jpg

 

Wenn Sie diese Untersuchungsmethode noch mehr interessiert,bitte bei Wikipedia nachlesen.

Dort werden noch Vor-und Nachteile dieser Untersuchung beschrieben,was hier zu weit führen würde.

 

 

 

Sonst ist so eine Röhre etwa 60 cm im durchmesser.Jetzt gibt es schon größere(offene Geräte).

Diesen Post teilen

Repost0
29. Januar 2012 7 29 /01 /Januar /2012 10:14

Ich habe einen riesigen blauen Fleck im Rücken,sagte mir mein Mann.Na klasse...

Mal wieder verlor ich das Gleichgewicht,kippte nach rechts und fiel gegen den Kleiderschrank.

Ich bin gegen den Schlüssel gestolpert.

Darüber bin ich nicht begeistert und dachte:Na super...

Immer noch besser,als den Fußboden zu küssen.

Es scheint jeden Tag etwas zu geben,nur fällt es mal mehr,mal weniger auf.

 

Doch,ich möchte ihnen vom Romber Stehversuch erzählen.

 

Was ist der Romber Stehversuch?

 

Unter dem Romberg-Versuch versteht man ein neurologisches Verfahren zur Untersuchung von Störungen des Gleichgewichts auf zerebellärer,spinaler oder vestibulärer Ebene.

 

Den Namen erhielt der Test von dem deutschen Arzt Moritz Heinrich Romberg. 

 

Bei diesem  Test werden sie aufgefordert,mit zusammenstehenden Füßen aufrecht zu stehen und dann die Augen zu schließen.

Auch wird dieser Test oft mit den Vorhalteversuch kombiniert,d.h.die Arme werden nach vorn gestreckt.

Außerdem kann der Arzt noch leichte Schübe in alle Richtungen geben,um zu schaun,inwieweit sie das als Patient ausgleichen können.

 

Beim Romberg-Versuch ist es wichtig,das sich der Patient nicht an Lichtquellen,akustischen Reizen o.a. orientieren kann.

 

Dieser Test fällt positiv aus(Romberg-Zeichen),wenn eine Schwank-oder Fallneigung bei geschlossenen Augen auftritt.

Dies ist zum Beispiel bei Kleinhirnschädigungen der Fall.

Mit diesem Test wird ihre Standsicherheit geprüft.

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
24. Januar 2012 2 24 /01 /Januar /2012 10:33

Manchmal ist es echt zum Ausrasten.

Die einfachsten Dinge wollen einem nicht von der Hand gehen.

Das bleibt in Erinnerung.

Jedes Mal denkt man"Gehts heute?"

Dabei sind es ganz banale Dinge.

 

Ich habe eine Cremedose benutzt.Den Deckel azuschrauben,bereitet kein Problem.

Wohl aber das Wiederverschließen.

Immer schaffe ich es,den Deckel schief auf das Gewinde zu bekommen.Damit ist die Dose längst nicht verschlossen.

Mmh,so ein Mist!

Also,das ganze nochmal.Wieder nicht!

Nochmal...?Nein!

Das ist doch zum Auswachsen,gibt es doch nicht.Also,das ganze nocheinmal,vielleicht geht es jetzt?

Denkste,wieder nicht!

 

Mir reichts!

 

Nach dem 5.Versuch lasse ich den Deckel schief drauf.Na dann eben nicht.

Ich stell die Dose in die Ecke.

 

Solange ich etwas anderes mache,ist die Dose vergessen.

Doch,wenn ich ins Bad gehe,sehe ich sie.

 

NEIN,jetzt nicht!

 

Ich bin sonst eigentlich nicht der Typ,der die Dinge in die Ecke stellt.Jedoch in diesem Moment dachte ich wirklich"Später!"

 

Wie sagt man so schön:

"Aufgeschoben ist nicht aufgehoben."

 

Fast 4 Stunden später...

Ich wage einen neuen Versuch.Dieser "verdammte" Cremedeckel lässt mir keine Ruhe.

 

Na,wer sagst denn:

Auf Anhieb ekomme ich den Deckel gerade drauf.

Jetzt bin ich endlich zufrieden.

 

 


 


Diesen Post teilen

Repost0
18. Januar 2012 3 18 /01 /Januar /2012 15:50

Das gesamte Gehirn gilt als Steuerzentrale es ganzen Körpers.

Informationen vom Körper sowie der Umwelt laufen hier zusammen und werden zu Reaktionen verarbeitet.

Somit ist unser Gehirn eines der aktivsten Organe unseres Körpers.

 

Unser Gehirn ist vollständig von Knochen umgeben,genannt Schädel.

Das Gehirn von der Seite sieht so aus:

 

Bild-Gehinrn-verwendung-Blogartikel.jpg

 

 

Unser Nachhirn heiß so,weil sich hier das Rückenmark anschließt.

 

Das Kleinhirn ist in drei Teile gegliedert. Es dient der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und des Muskeltonus,außerdem der Koordination unserer gesamten Muskelbewegungen.

 

Demzufolge wird die Rolle des menschlichen Kleinhirns in der Koordination und Ausführung von Bewegungen,in der Kontrolle des Gangs und Stands gesehen.

Ebenso ist es verantwortlich für die Kontrolle von Augenbewegungen und des Sprechens.

 

Es ist also nicht verwunderlich,wenn ei einer Kleinhirnatrophie

-Ataxien

-Störungen von Augenbewegungen

oder

- Dysarthrien(Sprache) auftreten.

 

Inzwischen denkt man auch,das das Kleinhirn an motorischen Lernvorgängen (deswegen eventuell die Schwierigkeiten mit der Schere) und an autonomen Prozessen beteiligt ist.

 

So sind zielgerichtete Armbewegungen bei einer Kleinhirnerkrankung gestört.(danebengreifen,wenn ich beispielsweise die Tasse erreichen möchte)

 

Neuere Studien weisen daraufhin,das bestimmte Gebiete des Kleinhirns auf unbewusste Lernvorgänge spezialisiert sind.

In der Disskusion befindet sich noch,inwieweit das Kleinhirn an kognitiven Funktionen beteiligt ist.

 

Störungen der Aufmerksamkeit(ich hatte 2009 einen psychologischen Test,welcher bescheinigt,das mein Reaktionsvermögen vermindert ist),der Sprache und des Affektes sind schon nachgewiesen.

 


Diesen Post teilen

Repost0
16. Januar 2012 1 16 /01 /Januar /2012 15:18

Sonntag abend wollte ich noch die Anoraks von den Kindern waschen.
Dazu muss ich eine Treppe hinabsteigen.

Meistens klappt es,wenn ich sehr langsam gehe und Stufe für Stufe nehme.
ich muss also beide Beine gerauchen,um Stufe um Stufe die Treppe hinazukommen.

Manchmal geht es auch relativ normal.

Doch Sonnntag abend war es wieder "ätzend."

 

So bin ich die letzten drei Stufen nicht gegangen,sondern mächtig gerutscht,mein Gleichgewicht machte mir mal wieder einen Strich durch die Rechnung.Einen Sturz hat es nicht gegeben,doch meine linke Wade ist bis zum Knöchel aufgeschrammt.Man tut das verdammt weh.

 

Immer wieder das Gleichgewicht...

 

Unser Gleichgewichtsorgan befindet sich im Innenohr,aber unser Gleichgewichtsorgan ist eng  an das Gleichgewichszentrum des Kleinhirns gekoppelt.

 

Im Extremfall kann bei einer Gleichgewichtsstörung eine Bewußtlosigkeit auftreten.

 

Meist haben Gleigewichtsstörungen eine harmlose Ursache.

Zum Beispiel geht es einem so,nach zu schnellem Drehen um die eigene Achse,man läuft wie besoffen.

OderSie stehen zu schnell aus dem Bett auf,dann dreht sich auch alles.

 

Aber Gleichgewichtsstörungen können ebenso ein Syptom von Krankheiten sein.

 

Hier sind ein paar Beispiele:

-eine Pilzvergiftung

-eine Gehirnerschütterung

-die Gehirnhautentzündung

-der Sonnenstich

-die MS

-die Demenz

- die Creutzfeld-Jakob-Erkrankung

-das Burnout-Syndrom

 

 

sowie die Kleinhirnatrophie(nur kennt das kaum jemand).

 

Ansich ist es wichtig,Gleichgewichtsstörungen zu behandeln.

Bei der Kleinhirnatrophie funktioniert das leider nicht.

Man könnte die Sache eventuell mit Physitherapie verzögern.

 

Bei einer ärztlichen Untersuchung werden dann Reflexe sowie Beweglichkeit und Gefühlsempfindungen gestestet.

Außerdem wird die Koordination(Romber Stehversuch) geprüft.

 

Andere Untersuchen,die für mich beim Neurologen stattfanden:

-die Elektroenzophalographie(EEG)

-eine Kernspintomographie(MRT)

-eine Liquorpunktion (Hirnwasseruntersuchung)

das CT (Computertomograhie)

 

Über das Gleichgewicht gibt es verschiedene Bücher.

Eines möchte ich ihnen zeigen:

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
15. Januar 2012 7 15 /01 /Januar /2012 21:30

Ich kann zum Beispiel keine Tasse gerade halten.

Also darf sie nur halb voll sein,um nicht überzuschwappen.

Wenn man dann noch hört"Halt die Tasse gerade"

Früher dachte ich,tue ich doch.

Heute weiß ich,das es anders ist und es nervt mich nicht ganz so,ein bißchen nervt es schon noch.

 

Will ich Kaffee aus der Kanne in die Tasse gießen,ist es sehr schwierig für mich,ich muss ziemlich in die Mitte zielen,damit es am Rand ankommt und ich treffe.

 

Also Kaffee eingießen und andere DingeTtreppen mit vollen Taschen hinauf-oder hinabsteigen)immer ist ein hohes Maß an Koordination zwischen Körperteilen,Gelenken und Muskeln notwendig.

 

Mit einer Kleinhirnerkrankung finden schon alltägliche Bewegungen sehr unkoordiniert statt.

Bei mir gibt es Schwierigkeiten beim Kämmen,Zähneputzen,waschen,anziehen

und trotzdem.....solange wie möglich selbstständig.

 

Das Kleinhirn ist also vor allem an Willkürbewegungen beteiligt.

Kein Wunder,wenn die Zahnpasta an der Wange klebt.

Man empfindet es vielleicht nicht so,aber auch dies ist eine Bewegungsstörung.

 

Mediziner bezeichnen diese Bewegungsstörungen als cerebelläre Ataxie.

Die cerebelläre Ataxie ist ein Überbegriff.Sie wird für alle Bewegungsstörungen verwendet.

Je nachdem,wo die Schwierigkeiten auftreten,spricht man von Rumpf-,Stand-,Gang -oder Extremitätenataxie.

 

Mir ist es nicht aufgefallen,dem Neurologen schon.Ich habe einen relativ breitbeinigen Gang,eine Gangataxie.

Dies geschieht einfach so,aber ich habe mehr Standsicherheit.

 

Es gibt auch eine sogenannte Sprechataxie.Bei der Sprechproblematik spricht man von cerebeller Dysarthrie.

 

ein Drama...

 

 

Diesen Post teilen

Repost0

Présentation

  • : petras Blog:44-ps.over-blog.de
  • : In diesem Blog geht es um eine Erkrankung.Die Krankheit nennt sich Kleinhirnatrophie.Ich möchte darüber schreiben,weil ich selbst betroffen bin. Zum anderen soll der Blog ein wenig aufklären, da es sich um eine Erbkrankheit handelt,die noch recht unbekannt ist.
  • Kontakt

Recherche

Liens