Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
25. Februar 2013 1 25 /02 /Februar /2013 21:10

Nicht nur ich selbst,auch andere bemerkten,das sich mein Sprechen veränderte.

Aufgrunddessen,das ich es die veränderung selbst bemekte,zog ich mich aus Gesprächen und von sozialen Kontakten zurück.

Ich vermied es weitestgehend,selbst zu telefonieren.

 

Vor allem merkte ich,das die verwaschene Sprche zunahm,je länger ich mich unterhielt.

Meist hatte ich dann keine Betonung mehr und sprach so schnell(ohne Punkt und Komma),

so das mich kaum jemand verstand.

 

Es war schon schwierig,irgendetwas zu sagen,

beispielsweise beim Einkaufen oder beim Besuch des Kinderarztes.

Ich wurde "schief" angesehen,weil man mich für betrunken hielt.

 

Da mir bewusst ist,das ich mich schon eingeigelt habe,bin ich froh,jetzt etwas zu haben,was meine Sprechstörung

innerhalb von fünf Tagen beseitigte.

 

Besonders merke ich dies bei meiner Kleinen.

Sie sprach sehr undeutlich.Klar,sie hat es von mir nicht anders gehört.

Jetzt,wo ich verständlicher spreche,spricht sie auch viel deutlicher.

Sie kann man jetzt verstehen und muss nicht ständig nachfragen,so das es mir eine Freude ist,sie reden zu hören.

 

Meine Dysarthrie hat mir dieses Gefühl vermittelt.

 

Die Dysarthrie (veraltet heißt sie:Dysarthropneuphomonie) ist ein Sammelbegriff,welche verschiedene Störungen des Sprechens beschreibt.

Unter anderem erworbene Schädigungen des Gehirns,beziehungsweise der Hirnnerven sowie der

pheripheren Gesichtsnerven.

Dabei können sowohl die Steuerung als auch die Ausführungen der Sprechbewegung gestört sein.

Hierbei klingt die Artikulation von Betroffenen oft verformt,unverständlich bis verwaschen.

 

Es gibt eine sehr schwere Form der Sprechstörung,die Anarthrie (Laute als auch Wörter lassen sich nicht einmal mehr hauchen).

Muskeln und Organe,die für den Sprechvorgang notwendig sind,sind intakt.

gestört ist jedoch die motorische Innervation der Sprechmuskulatur,betroffen können dabei sein:

die Zunge,die Lippen,das Gaumensegel sowie die Atmung und der Kehlkopf.

 

Ursachen für eine dysarthrische Störung sind verschiedene neurologische Erkrankungen.

Dazu könen gehören:

- Parkinson-Syndrom

- der Schlaganfall

- Schädel-Hirn-Trauma

- die spinobelläre Ataxie

- Chorea major(Huntington)

- Chorea inor(Sydenham) und die

- Multiple Sklerose.

 

Noch ausführlichere Informationen findet man auf wikipedia.

link

 

Hier findet man ebenfalls eine kurze Erklärung.

link

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

sabine R. 06/12/2017 07:27

Gratuliere! :-)

Monika Lakus 09/01/2013 22:51

Habe durch meine Kleinhirnathrophie auch Sprachstörungen,die mich sehr belasten,wäre dankbar wenn Du mir mitteilen würdest,was Dir geholfen hat,wieder deutlicher sprechen zu
können.....Gruss,Monika!

Monika Lakus 09/01/2013 22:43

Habe auch starke Sprachstörungen,wie hast Du das so schnell hinbekommen,für eine Hinweis wäre ich dankbar...Monika!

Honorata 11/07/2014 22:31



Hallo Monika,


ich weiß,es ist schon ewig lange her,das ich hier aktiv war.Das soll sich wieder ändern.Deswegen antworte ich heute,bin nämlich gerade bei den Kommentaren.
Nun es ist so,das ich damals ein System,welches sich V3 nennt,weil es drei Produkte sind,eingenommen habe.Sicher wirkt es bei jedem anders,aber bei mir hat es sich schnell gewirkt,insbesondere
bei der Sprache.
Es hat wohl damit zu tun,das es den Körper entgiftet und ein Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers herstellt.
Hier kann es durchaus ersteinmal zu einer Verschlimmerung kommen,bevor eine Besserung eintreten kann.


LG Petra



Présentation

  • : petras Blog:44-ps.over-blog.de
  • : In diesem Blog geht es um eine Erkrankung.Die Krankheit nennt sich Kleinhirnatrophie.Ich möchte darüber schreiben,weil ich selbst betroffen bin. Zum anderen soll der Blog ein wenig aufklären, da es sich um eine Erbkrankheit handelt,die noch recht unbekannt ist.
  • Kontakt

Recherche

Liens