Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
7. November 2014 5 07 /11 /November /2014 21:46

Wieso wird mein Leben wieder überschattet?

 

Nun,ich habe sehr,sehr lange nicht geschrieben.Das hatte damit zu tun,das ich die Zeit einfach genossen habe,denn es ging mir sehr gut.
Diese Zeit möchte ich auch nicht missen.
Ich habe wieder zu meinem Hobby,dem Modellieren mit Ton und anderen Bastelarbeiten zurückgefunden und das behalte ich auch bei.Mein Tremor ist verschwunden,die Hände sind ruhiger und haben Kraft.Das bleibt hoffentlich so.

Etwa bis Oktober 2013 hatte ich auch die Produkte Mystify,Proarginin und Phytolife( Chlorophyll) von Synergy eingenommen.Das hat mir diese starken Verbesserungen gebracht.Was  alles geschehen ist,zeigt ja,das es sehr gut ging und ansich immer noch Dinge da sind,die vorher keineswegs funktioniert haben.

Allerdings nehme ich diese Gesundheitsprodukte nicht mehr,obwohl ich sie als supergut empfunden habe.
Momentan kann ich es mir finanziell einfach nicht erlauben.Das ist der einzige Grund,ansonsten würde ich es jederzeit sofort wieder nehmen.

 

Das ich dieses V3-System nicht mehr einnehme,hat sich in meiner Sprache bemerkbar gemacht.
Zwar passiert es sehr selten,aber es kommt vor,das die Sprache wieder verwaschen ist.

Außerdem verschlucke ich mich oft,auch nachts.Es kommt zum Hustenreiz,der mich nach Luft ringen lässt.
Während des Hustenreizes sammelt sich so viel Speichel,das ich ihn ausspucken und den Mund mit Wasser ausspülen muss.
Nachts ist das ätzend,denn es hindert am durchschlafen.

Nicht durchschlafen zu können,ist echt doof.
Ich habe zwei Kinder.So muss ich früh raus,um Schulbrote und Frühstück zu machen und dann die Kinder schulfertig zu machen.

 

Laut Bluttest sind meine Kinder Träger des Gens.Bei der Großen ist mir ein relativ breitbeiniger Gang aufgefallen.
Neulich war ihr schwindlig,obwohl sie gesessen hat.Sie hat ein total schiefes Schriftbild.
Gestern ist sie einfach mit einem Stuhl umgefallen.
Das gibt mir echt zu denken.

Nächste Woche rufe ich den Neurologen an.Ich möchte einen Untersuchungstermin für meine Kinder,um Gewißheit zu bekommen.Ehrlich,das beschäftigt mich doch ganz schön und meine Kinder sind auch der Auslöser,sich wieder mit diesem Thema zu beschäftigen.

 

 

Hier unten möchte ich einfach ein Video einfügen,wo etwas über das Kleinhirn zu erfahren ist.

   Dieses Video ist von:www.das Gehirn.info und wurde 2013 erstellt.

Diesen Post teilen

Repost0
8. Juli 2013 1 08 /07 /Juli /2013 19:43

Ja stimmt:Ich habe schon sehr lange nichts von mir hören lassen.

 

Woran das liegt?

 

Ganz einfach,ich genieße jetzt mein Leben.

 

Meine Lebensqualität hat sich enorm gebessert.

 

Als es 37°C bei uns waren,war ich mit meinen Kindern im Schwimmbad.

Früher war es schon ein Akt mit beiden allein zu gehen.Ganz davon zu schweigen,ins Wasser zu gehen.

Das habe ich mir meistens verkniffen.

Sind wir dann doch mal gegangen,gehörte der Rand mir,mehr war nicht drin.

 

Dieses Mal war alles anders!

 

Ich bin mit ins Nichtschwimmerbecken gegangen.Schon das allein war eine Freude für die Kinder.

Ich konnte ihnen sogar zeigen,das Wasser tragen kann sowie die Schwimmbewegungen.

Für andere selbstverständlich,für mich wieder ein neuer Meilenstein,dessen Ziel ich erreicht habe.

Vorher wäre so etwas nicht auszudenken gewesen,da ich keinen festen Stand aufgrund der Gleichgewichtsprobleme.

 

Sogar ins Tiefere des Nichtschwimmerbeckens konnte ich sie lassen,weil ich in der Lage war,mitzugehen,ohne selbst zu fallen.

Endlich war ich in der Lage,ihnen die Angst zu nehmen.

 

Am Ende sind sie sogar von der Kinderrutsche ins Wasser gerutscht,

immer und immer wieder.

Es machte ihnen offensichtlich sehr viel Spaß.

 

6 Tage hintereinander sind wir ins Schwimmbad gegangen.Es wurd mir nicht zuviel,im Gegensatz zu früher.

Vorher war ohne die Begleitung vom Papa nicht dranzudenken.

Dieses Mal gab es gar keine Frage,

sogar ich selbst sagte:"Wir gehen."

Schließlich waren es 37°C.

 

 


Diesen Post teilen

Repost0
22. April 2013 1 22 /04 /April /2013 09:37

Bei uns im Garten befinden sich Schaukeln für die Kinder.

Früher,vor Einname des V3 Systems,hätte ich es nicht einmal gewagt,mich auf diese Schaukel zu setzen.

 

Schon,wenn ich auf einem Stuhl saß oder sogar im Bett lag,hatte ich das Gefühl zu fallen.

 

Am Wochenende(13./14.04.2013) stand ich vor der Schaukel.

 

Mich trieb der Gedanke,es auszuprobieren.

 

Also setzte ich mich auf die Schaukel.Hmnaja und nun noch Schwung holen,weiß wie es geht.

 

Erst fing ich vorsichtig und langsam an.

Als ich merkte,es funktioniert,gab ich mehr Schwung.
Die Beine gingen vor-und zurück.

 

Juhuu,ich konnte wieder schaukeln.Als Kind hat mir dies immer solchen Spaß gemacht.

Beim Schaukeln war ich wieder Kind und es hat so gut getan.

Es wurde mir auch nicht schwindlig.

 

Das Gefühl zu fallen existierte nicht.

 

Meine Kinder kannten so etwas nicht,sie haben gejauchzt.

 

Mensch,das machte richtig Fetz!

 

                   

 

Wollen Sie mehr über das V3 System wissen.Informieren Sie sich auf der folgenden Seite!

 

link

 

Wenn Sie sich auf der Seite in das Formular eintragen wollen,klicken Sie bitte oben in der Navigationsleiste auf Kontakt.Hier finden Sie das Formular zum Eintragen.Bei Eintragung nehmen Sie Kontakt zu mir auf und ich rufe Sie an!

Diesen Post teilen

Repost0
6. April 2013 6 06 /04 /April /2013 18:37

Als Tremor bezeichnet man eine Bewegungsstörung die erfolgt,ohne dass man es selbst will.

Es geschieht rhytmisch und wiederholt sich ständig.

 

je nachdem wie doll der Ausschlag meist einer Extremität ist,unterscheidet man den

 

- feinschlägigen Tremor

- mittelschlägigen Tremor

- grobschlägigen Tremor.

 

Der Ausschlag des Tremors wird auch als Intensität bezeichnet. 

 

Ebenso kann man den Tremor nach seiner Frequenz  unterscheiden.

(Frequenz-sich wiederholendes ablaufendes Ereignis)

 

 

 

nach Krankheitswert:

 

Gibt es einen physiologischen(körperlichen) Tremor,das Zittern des Körpers bei Kälte.

Pathologisch=krankheitsbedingt ist der Tremor ein sehr häufiges Symptom von extrapyramidalen Störungen,

beispielsweise bei Morbus Parkinson oder der Kleinhirnatrophie.

 

Weiterhin lassen sich die pathologischen Tremorformen in den Ruhetremor und den Aktionstremor unterscheiden.

Zum Aktionstremor zählt man den Intensionstremor.

Genauere Informationen bekommen Sie,wenn Sie bei dockchek.com nachschauen.

 

Nun will ich einfach mal beschreiben,wie es bei mir war.

Ich habe nach einem Stift gegriffen und plötzlich fing die rechte Hand an zu zittern.

So war ich gezwungen mit der linken Hand mein rechtes Handgelenk zu ergreifen.

Durch die Berührung und das längere Halten hat sich meine rechte Hand ziemlich oft beruhigt.

 

Doch es war anstrengend und hat nicht immer funktioniert.

 

Mein Tremor wurde als Intensionstremor bezeichnet.

Ein Intensionstremor wird auch mit dem zerebellären Tremor gleichgesetzt.

Es ist durch eine Störung im Kleinhirn nicht möglich die Muskulatur koordiniert zu steuern.

Das heißt zum Beispiel bei der Kleinhirnatrophie mit einem Tremor als Symptom ist die Reizverarbeitung verlangsamt oder unvollständig.

 

Bei mir war "nur" die rechte Hand betroffen.Meine Hand hatte einen kleinen Ausschlag,trotzdem konnte man es durchaus wahrnehmen.

Man war das nervend.

 

 

                    
Wollen Sie wissen,wie ich meinen Tremor losgeworden bin?
Erfahren Sie jetzt,wie Sie Ihren Tremor zu 95% beeinflussen können.
Tragen Sie sich dazu in das Formular ein.
      
Ihr Name:
Telefon-Nummer:
eMail:


Diesen Post teilen

Repost0
24. März 2013 7 24 /03 /März /2013 17:43

Ich hatte geschrieben,das ich wieder meinem Hobby,dem Zeichnen nachgehen kann.Meine Hand war ruhiger.

 

 

Ich bin gar nicht mehr in der Lage,so wie zu früheren Zeiten zu zeichnen.

Gern würde ich den Unterschied darstellen,doch vor fünf Monaten habe ich wirklich nicht daran gedacht,

das solch eine Besserung meiner Fähigkeiten eintritt.

 

Hier sehen Sie eine Zeichnung,die am 23.03.2013 entstanden ist.

 

         Bild Petra für Blog-Kopie-3Mir wird es wohl kaum möglich sein,ihnen zu zeigen,wie es vor fünf Monaten aussah.Ich versuch es einfach mal anhand einer Linie.

 

            Petra Lilien für Blog

Wie gesagt,es fällt mir sehr schwer,zu tun als ob.Es liegt mir nicht daran,zu schummeln,denn das mag ich nicht.

Diesen Post teilen

Repost0
27. Februar 2013 3 27 /02 /Februar /2013 20:25

Was ist eine Dysphagie?Dysphagie ist eine medizinische Bezeichnung für die Schluckstörung.

 

MIt Dysphagpe wird eine Störung des Schluckens beim Trinken,bei der Nahrungsaufnahme oder

beim Schlucken des eigenen Speichels bezeichnet.

 

Ein erwachsener Mensch schluckt etwa 2000 mal am Tag.


Sogar nachts-nicht so oft wie am Tage- wird der Speichel vom Mundraum unter Zuhilfenahme der Zunge sowie der Wangenmuskulatur in den Rachenbereich und letztendlich in die Speiseröhre befördert.

 

Um diesen Ablauf zu gewährleisten,ist eine feinabgestimmte Koordination von sehr vielen Einzelmuskeln,

Muskelgruppen,Gelenken,Knorpelstrukturen als auch Schleimhäuten sowie Speicheldrüsen notwendig.

 

Für die gezielte als auch zeitgerechte Ansteuerung dieses Vorganges ist unser Gehirn verantwortlich.

 

Die Befehle des Gehirns werden an die entsprechenden Strukturen weitergeleitet.

 

Die Weiterleitung der befehle an Gesicht,Mund,Rachen,Kehlkopf,ja sogar der Arme sowie des ganzen Körpers übernehmen bestimmte Nervenbahnen.

Für das Schlucken sind die Hirnnerven besonders wichtig.

 

Dieser Akt des Schluckvorganges ist reflexgesteuert.

Dies funktioniert jedoch nicht mehr richtig,sobald eine Erkrankung vorliegt.

Es ist auch ein vollständiger Zusammenbruch dieser Funktionen möglich.

In diesem Falle spricht man von einer Dysphagie oder Schluckstörung.

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
26. Februar 2013 2 26 /02 /Februar /2013 23:21

Ich erinnere mich noch an eine bestimmte Situation damals auf dem Weihnachtsmarkt 2011.

Meine Familie hatte Appetit auf Bratwürstchen.

Alle aßen eins,nur ich nicht.

Dabei hätte ich auch gerne eins genommen,doch ich bekam keinen Bissen herunter.

 

Mit dem Wissen,das mir die Happen im Hals stecken bleiben würden, und somit einen heftigen Hustenreiz auslösen,

der mich dann auch noch nach Luft ringen lässt,lehnte ich dankend ab.

 

Diese Zeit,ist dem Himmel sei Dank seit November 2012 vorbei.Ich kann nun wieder alles und zu jeder beliebigen Tageszeit essen.

Dafür bin ich sehr dankbar.

 

Vorher lag eben eine bulbäre Dysfunktion vor!

 

Dysfunktion:

 

Es haut nicht mehr hin.Nichts funktioniert so,wie es soll!

 

Und bulbär? 

 

Bulbär heißt in diesem Falle,die Stimme,die Sprache als auch das Schlucken betreffend.

 

Man kann das mit einer Zwiebel vergleichen.

Bulbär=Zwiebel

Daher auch die Bezeichnung"bulbäre Dysfunktion"!

 

Betroffene Kerngebiete liegen im Hirnstamm(dessen Aufbau ähnelt der Zwiebel),insbesondere das Sprechen und das Schlucken.

 

In diesem Video wird einfach nur der Schluckvorgang mittels einer Röntgenaufnahme gezeigt.

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
25. Februar 2013 1 25 /02 /Februar /2013 21:10

Nicht nur ich selbst,auch andere bemerkten,das sich mein Sprechen veränderte.

Aufgrunddessen,das ich es die veränderung selbst bemekte,zog ich mich aus Gesprächen und von sozialen Kontakten zurück.

Ich vermied es weitestgehend,selbst zu telefonieren.

 

Vor allem merkte ich,das die verwaschene Sprche zunahm,je länger ich mich unterhielt.

Meist hatte ich dann keine Betonung mehr und sprach so schnell(ohne Punkt und Komma),

so das mich kaum jemand verstand.

 

Es war schon schwierig,irgendetwas zu sagen,

beispielsweise beim Einkaufen oder beim Besuch des Kinderarztes.

Ich wurde "schief" angesehen,weil man mich für betrunken hielt.

 

Da mir bewusst ist,das ich mich schon eingeigelt habe,bin ich froh,jetzt etwas zu haben,was meine Sprechstörung

innerhalb von fünf Tagen beseitigte.

 

Besonders merke ich dies bei meiner Kleinen.

Sie sprach sehr undeutlich.Klar,sie hat es von mir nicht anders gehört.

Jetzt,wo ich verständlicher spreche,spricht sie auch viel deutlicher.

Sie kann man jetzt verstehen und muss nicht ständig nachfragen,so das es mir eine Freude ist,sie reden zu hören.

 

Meine Dysarthrie hat mir dieses Gefühl vermittelt.

 

Die Dysarthrie (veraltet heißt sie:Dysarthropneuphomonie) ist ein Sammelbegriff,welche verschiedene Störungen des Sprechens beschreibt.

Unter anderem erworbene Schädigungen des Gehirns,beziehungsweise der Hirnnerven sowie der

pheripheren Gesichtsnerven.

Dabei können sowohl die Steuerung als auch die Ausführungen der Sprechbewegung gestört sein.

Hierbei klingt die Artikulation von Betroffenen oft verformt,unverständlich bis verwaschen.

 

Es gibt eine sehr schwere Form der Sprechstörung,die Anarthrie (Laute als auch Wörter lassen sich nicht einmal mehr hauchen).

Muskeln und Organe,die für den Sprechvorgang notwendig sind,sind intakt.

gestört ist jedoch die motorische Innervation der Sprechmuskulatur,betroffen können dabei sein:

die Zunge,die Lippen,das Gaumensegel sowie die Atmung und der Kehlkopf.

 

Ursachen für eine dysarthrische Störung sind verschiedene neurologische Erkrankungen.

Dazu könen gehören:

- Parkinson-Syndrom

- der Schlaganfall

- Schädel-Hirn-Trauma

- die spinobelläre Ataxie

- Chorea major(Huntington)

- Chorea inor(Sydenham) und die

- Multiple Sklerose.

 

Noch ausführlichere Informationen findet man auf wikipedia.

link

 

Hier findet man ebenfalls eine kurze Erklärung.

link

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
24. Februar 2013 7 24 /02 /Februar /2013 13:34

Es gibt viele verschiedene Formen derautosomal dominanten spinobellären Ataxie,diese manifestieren sich meist im Erwachsenenalter.

 

Alle SCA-Formen zeigen eine ähnliche Symptomatik.Klinisch ist es also nur bedingt möglich,die verschiedenen Formen zu unterscheiden!

 

Die SCA1(Spinobelläre Ataxie Typ1)ist durch eine fortschreitende cerebelläre Ataxie,Dysarthrie und letztendlich eine

bulbäre Dysfuktion gekennzeichnet.

 

Meist liegt der Erkrankungsbeginn zwischen dem 3.und 4.Lebensjahrzehnt.

 

In der Kindheit zeigt sich diese Erkrankung eher selten.

 

Das Anfangsstadium ist oft mit einer Gangstörung,einer verwaschenen Sprache,Gleichgewichtsstörungen und einer milden Dysphagie gekennzeichnet.

Ebenso kann eine Hyperreflexie,hypermetrische Saccaden und ein Nystagmus auftreten.

Im weiteren Krankheitsverlauf läßt sich eine Dysdiodochokinese,extrapyramidale Zeichen sowie eine Dystonie,eine

Hirnstammbeteiligung,Muskelatrophien und eine schwere Dysphagie beobachten.

 

Weiterführende Informationen kann man auf dieser Seite finden:

 

link

Diesen Post teilen

Repost0
22. Februar 2013 5 22 /02 /Februar /2013 07:04

Es ist sehr schön und ich freue mich über das Vertrauen,sich in meine Seite einzutragen.

Ich nehme gern mit ihnen Kontakt auf,um sich in Ruhe unterhalten zu können.

Eben ist es leider passiert,das ich nur einen Namen erhalten habe und als ich wenigstens Antworten wollte,kam diese Mail zurück und das ist bedauerlich.

 

Meine Bitte: Tragen Sie sich doch bitte mit Namen,Telefonnummer und am besten der Emailadresse ein.

Hier unten finden Sie  nocheinmal das Formular!

 

 

 

Ihr Name:
Telefon-Nummer:
eMail:

Stellen Sie sich immer die Frage,

Was ist Ihnen Ihre Gesundheit wert?

Diesen Post teilen

Repost0

Présentation

  • : petras Blog:44-ps.over-blog.de
  • : In diesem Blog geht es um eine Erkrankung.Die Krankheit nennt sich Kleinhirnatrophie.Ich möchte darüber schreiben,weil ich selbst betroffen bin. Zum anderen soll der Blog ein wenig aufklären, da es sich um eine Erbkrankheit handelt,die noch recht unbekannt ist.
  • Kontakt

Recherche

Liens